Betriebliche Lern- und Experimentierräume

Die digitale Transformation verändert Wirtschaft und Gesellschaft derzeit tiefgreifend. Sie bildet den Grundstein für einen erheblichen Umbruch in den Unternehmen. Es gibt kaum eine Branche, in der man sich nicht intensiv damit beschäftigt, wie neu gedacht und gearbeitet werden kann. In modernen Unternehmen gewinnt so die Arbeitswelt von morgen Konturen. Personalführung und Führungskräfte stehen damit vor sehr grundlegenden Herausforderungen.

© photo-dave – Fotolia.com

Gerade kleine und mittelständische Unternehmen sind zunehmend von diesem Wandel betroffen. Es entstehen neue Geschäftsfelder, die auch kleine und mittlere Unternehmen vor die Herausforderung stellen, ihre Geschäftsmodelle und Produkte weiterzuentwickeln. Oftmals werden neue Anforderungen hinsichtlich der Anwendung neuer Technologien und Arbeitsmethoden, aber auch über die Wertschöpfungskette an sie weitergegeben. So entwickelt sich für kleine und mittlere Unternehmen eine Umbruchsituation hinsichtlich neuer Technologien, Prozesse und Produkte sowie neuer Formen der Arbeitsorganisation und entsprechender Qualifizierungserfordernisse.

Betriebliche Lern- und Experimentierräume sind ein strategisches Instrument für die erfolgreiche Bewältigung der digitalen Transformation in Unternehmen. Sie schaffen ergebnisoffene Räume in den Unternehmen, um die Arbeitswelt der Zukunft gestalten zu lernen. Sie helfen Neuland bei der Entwicklung von Arbeit gemeinsam zu erkunden und Lernprozesse der Akteure zu befördern.

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Handbuch uWM für Prozessberater

Kontakt     Newsletter